Kunst vorm Frühstück: Frühstück zeichnen #3
Kunst vorm Frühstück: Frühstück zeichnen #3

Teil 8 meiner 90-Tage-Challenge: Workshop 3 des Buches »Kunst vorm Frühstück«. Heute war der Ansatz, statt »nur« nach Augenmaß die Objekte des Frühstücktischs zu Papier zu bringen, die Größen und Proportionen der Dinge erste auszumessen. Also zunächst den Stift in Armlänge – bei einem geschlossenen Auge – zu vermessen, miteinander zu vergleichen. Das ist ein Ansatz, den ich bisher so noch nie wirklich verfolgt habe – und den ich nun, nachdem ich es heute mal ausprobiert habe – schätzen gelernt habe.

Und ehrlich gesagt: trotz Ausmessens gibt es immer noch Unsauberkeiten, Proportionen und Größen, die einfach nicht stimmen. Und das, obwohl das Bild, das ich hier zeige, der zweite Versuch von heute Morgen ist (der erste hat mir so wenig gefallen, dass ich gleich eine zweite Version angelegt habe). Da ist also Luft nach oben.

Als ich mit der Zeichnung praktisch fertig war, habe ich erst gesehen, dass ich den Teller, auf dem das Messer vorne liegt, komplett vergessen habe …

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.