Slack-Tutorial

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Slack ist ein weitverbreitetes Gratis-Tool zur Zusammenarbeit von Teams und ist so etwas wie eine Mischung aus E-Mail- und Twitter-Client. Weitgehend ist Slack selbsterklärend, aber es gibt doch ein paar Kniffe, die die Benutzung von Software deutlich effizienter machen. Im Tutorial zeige ich Dir drei wichtige Tipps. Es geht dabei um den Umgang mit Nachrichten: das Schreiben / Bearbeiten und das Reagieren auf versendete Nachrichten.

Hier die entsprechenden Timestamps:

0:00 Intro
0:40 Tipp 1: Thread starten (statt eine neue Nachricht schreiben)
4:15 Tipp 2: Neue Zeile / Zeilenumbruch einfügen (statt Nachricht abschicken)
5:29 Voreinstellungen ändern
5:55 Tipp 3: Versendete Nachricht im Nachhinein bearbeiten
7:34 Outro
Und hier die Tipps in Text und Bild ;-)

Slack-Tipp Nr. 1: Thread starten

So naheliegend es ist, z.B. auf die neueste Nachricht in einem Channel mit einem Text zu reagieren, den Du einfach ins Eingabefeld unten eingibst: es entspricht nicht der Idee von Slack. Denn die Nachrichten innerhalb eines Channels werden zwar durch den Channel inhaltlich zusammengefasst, die einzelnen Nachrichten stehen aber eher (wie beispielsweise in der Timeline von Twitter oder Instagram) bezugslos untereinander.

Wenn Du nun auf die letzte (oder irgendeinen andere) Nachricht reagieren möchtest, starte einen Thread, oder, falls schon jemand vor Dir einen Thread gestartet hat, antworte in diesem Thread.

Thread starten, statt eine neue Nachricht zu verfassen

Dafür gehst Du mit dem Cursor über die Nachricht, auf die Du reagieren möchtest (1) und wählst in dem Menü, das sich daraufhin einblendet, die Sprechblase »Im Thread antworten« (2).
Slack: Darstellung von Threads
In Slack werden Antworten in Threads eingerückt dargestellt (1).

Slack-Tipp Nr. 2: Neue Zeile / Textumbruch einfügen

In der Standardeinstellung von Slack schickst Du, wie in Messengern üblich, mit Drücken der Enter-Taste Deine gerade verfasste Nachricht ab. Was, wenn Du stattdessen aber eine neue Zeile, einen sogenannten Zeilenumbruch, einfügen möchtest?
Slack: eine neue Zeile / einen Textumbruch einfügen
Wenn Du einen Text im Eingabefeld schreibst (1), blendet Dir Slack darunter ein, mit welchen Tasten Du die Nachricht absendest bzw. einen Zeilenumbruch einfügst (2). In der Voreinstellung versendest Du mit [Enter] die Nachricht und mit [Shift] + [Enter] fügst Du eine neue Zeile ein.
Da ich viel mit neuen Zeilen arbeite, ändere ich die Voreinstellungen, dann geht es genau anders herum.

Voreinstellungen ändern

Slack: Voreinstellungen öffnen

Zum Öffnen der Voreinstellungen klickst Du oben links den Namen des Workspaces an (1). Dann »Persönliche Einstellungen« anklicken (2).
Slack: Voreinstellungen anpassen
Dann auf »Erweitert« (1) klicken und im entsprechenden Bereich die Option umstellen (2). Vorsicht: diese Einstellung bezieht sich auf jeden Workspace einzeln, ggf. also auch bei anderen Workspaces ändern.

Slack-Tipp Nr. 3: Nachricht im Nachhinein ändern

Slack: Nachricht im Nachhinein bearbeiten

Wenn Dir, nachdem Du eine Nachricht versendet hast, noch etwas einfällt: bearbeite einfach die verschickte Nachricht (statt eine weitere Nachricht zu schreiben und zu verschicken). Blende Dir dafür einfach wieder das Menü auf, mit dem Du auf die diversen Funktionen kommst. Dafür mit dem Cursor über die Nachricht gehen, die Du bearbeiten möchtest (1). Dann auf den Button mit den drei Punkten gehen (2), um das Menü einzublenden. Dort dann »Nachricht bearbeiten« (3) wählen. Anschließend wird die die entsprechende Nachricht wieder im Editor angezeigt.

 

Hilft Dir diese Anleitung? Hast Du Fragen oder fehlt Dir etwas? Ich freue mich auf Deinen Kommentar und werde versuchen, Dir weiterzuhelfen!

Porträtfoto Grafikdesigner und Webdesigner Karsten Geisler

Karsten Geisler

Grafik-/Webdesigner, InDesign-Freak, WordPress-Enthusiast, Fachbuchautor, Dozent und Software-Coach aus Köln. Hier, auf meinem Blog, schreibe ich über das, was mich im beruflichen Alltag so umtreibt: InDesign, Illustrator und WordPress. Wenn Du eine Frage zu diesen Themen hast, versuche ich gerne, Dir weiterzuhelfen. Melde Dich einfach per Kommentar oder Social Media bei mir!

Schreibe einen Kommentar