InDesign: Duden-Korrektor

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Rechtschreibprüfung in InDesign dürfte für die meisten InDesign-User*innen nicht zur Kür, sondern zur Pflicht des Arbeitsalltags gehören. Nun hat zwar Adobe 2018 InDesign zwar die Dudenkorrektur spendiert – der Duden-Korrektor bringt allerdings deutlich mehr Funktionen mit. Es wird von der deutschen Firma epc (epc.de) entwickelt und angeboten. Für die Erstlizenz (Einzelbenutzer*in) werden ca. 135€ fällig. Updates, die bisher recht zeitnah an die großen InDesign-Updates von epc veröffentlicht werden, kosten danach nur noch 20%.

Ich habe den Duden-Korrektor vor einigen Jahren beim Treffen der InDesign-User-Group Köln kennengelernt. Ein Kollege von epc hatte das Tool damals den Interessierten live vorgestellt und seitdem gehört der Duden-Korrektor für mich praktisch zur Standardinstallation von InDesign.

Zur Info: ich habe diese Version von epc zum Testen gestellt bekommen.

Timestamps:

  • 0:00 Intro
  • 1:28 Übersicht über die zusätzlichen Funktionen des Duden-Korrektors
  • 1:50 Die InDesign-Voreinstellungen vom Duden-Korrektor
  • 4:25 Die mitgelieferte Rechtschreibprüfung am Beispiel
  • 5:15 Duden-Korrektor an Beispielen
  • 10:14 Outro

Einen Blogbeitrag / ein Videotutorial über die Grundlagen der Rechtschreibprüfung von InDesigns findest Du hier:
InDesign Tutorial: Rechtschreibprüfung, PDF-Export

Porträtfoto Grafikdesigner und Webdesigner Karsten Geisler

Karsten Geisler

Grafik-/Webdesigner, InDesign-Freak, WordPress-Enthusiast, Fachbuchautor, Dozent und Software-Coach aus Köln. Hier, auf meinem Blog, schreibe ich über das, was mich im beruflichen Alltag so umtreibt: InDesign, Illustrator und WordPress. Wenn Du eine Frage zu diesen Themen hast, versuche ich gerne, Dir weiterzuhelfen. Melde Dich einfach per Kommentar oder Social Media bei mir!

2 Gedanken zu „InDesign: Duden-Korrektor“

  1. Moin Karsten,
    durch dein Beitrag habe ich mir die Testversion installiert. Kann es sein, dass einige Menüs ausgegraut sind und erst bei Kauf aktiv? Vorschläge und ersetzen ist ohne Funktion.
    Sonnige Grüße aus Hamburg

    Antworten
    • Moin Andreas,
      freut mich, dass ich Dich da anstoßen konnte ;-) Ich kann das jetzt nicht testen, weil ich ja eine Lizenz habe … Und ich habe in der Hilfe keine Anleitung gefunden, nur die Lizenz zu deinstallieren.
      Wie auch immer: hast Du nach der Installation einen Neustart von InDesign gemacht? Als ich vor Jahren meine erste Testversion installiert hatte, funktionierte alles – die 30-tägige Testversion macht ja sonst auch nur bedingt Sinn. Ansonsten würde ich dich an die Kolleg*innen von EPC verweisen.
      Ich würde mich freuen, wenn Du hier wieder posten würde, wie es weiter gegangen ist!
      Liebe Grüße in den Norden,
      Karsten

      Antworten

Schreibe einen Kommentar