Videotutorial: WordPress-Seite mit dem Plugin duplicator auf einen Webserver umziehen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dem genialen Gratis-Plugin »duplicator« könnt Ihr mit überschaubarem Aufwand eine WordPress-Website, die Ihr vielleicht mit MAMP oder Local / Flywheel auf Eurem Rechner erstellt habt, online stellen / auf Euren Webserver umziehen.

Haltet dafür die nötigen Zugangsdaten bereit. Das sind a) die Daten, um per FTP das duplicator-Archiv und die duplicator-installer.php auf Euren Server hochzuladen. Und b) die Zugangsdaten zu einer Datenbank auf Eurem Server. Evtl. müsst Ihr Euch dafür erstmal eine nagelneue Datenbank über die Verwaltungsoberfläche Eures Hosters anlegen. Die weiteren Schritte erkläre ich im Video. Alles klar?
Hier die Links zum duplicator-Plugin und dem FTP-Client cyberduck

link duplicator

link cyberduck

Porträtfoto Grafikdesigner und Webdesigner Karsten Geisler

Karsten Geisler

Grafik-/Webdesigner, InDesign-Freak, WordPress-Enthusiast, Fachbuchautor, Dozent und Software-Coach aus Köln. Hier, auf meinem Blog, schreibe ich über das, was mich im beruflichen Alltag so umtreibt: InDesign, Illustrator und WordPress. Wenn Du eine Frage zu diesen Themen hast, versuche ich gerne, Dir weiterzuhelfen. Melde Dich einfach per Kommentar oder Social Media bei mir!

33 Gedanken zu „Videotutorial: WordPress-Seite mit dem Plugin duplicator auf einen Webserver umziehen“

  1. Hi Karsten

    kannst du auch erklären, wie das ganze genau umgekehrt funktioniert? Also einen Duplicator-Klon vom Webserver ziehen und dann in Flywheel aufsetzen?

    VG Volker

    Antworten
  2. Hi Karsten,
    Ich möchte eine neue Seite einrichten mit neuer Domain. Dazu möchte ich die bestehende Seite als Muster nutzen ohne alles neu zu installieren. Geht es mit dem Duplicator? Wird die alte Seite weiterhin normal laufen?
    Viele Grüße
    Chris

    Antworten
    • Hallo Chris,
      ja, was Du vorhast, geht mit dem Duplicator. Zur Info: Ab dem Moment, in dem Du per Duplicator eine Kopie Deiner bestehenden Seite machst, »wissen« beide Seiten-Versionen nichts mehr voneinander. Daher wird die bestehende Seite ohne weiteres weiter laufen. Genau genommen stehen zwar die alten Links und Seiten-URL etc. (von der ursprünglichen Domain) noch in der vom Duplicator gesicherten Datenbank, aber diese Links werden bei der Installation per Duplicator auf Deine neue Domain umgeschrieben.
      Kommst Du damit weiter?
      Viele Grüße
      Karsten

      Antworten
  3. Hallo, vielen Dank fur die tolle Anleitung. Bei mir hat an sich bisher alles geklappt, allerdings habe ich die installer.php noch nicht aufgerufen, da ich noch eine ganz blode Frage habe: Bleibt die WP-Installation auf der alten Domain erhalten? Also ist es moglich, die WP-Seite unter zwei Domains laufen zu lassen? Ich mochte gern gro?ere Layoutanderungen an einer meiner Seiten testen, wahrend diese live online ist, aber mochte naturlich nicht, dass jeder meine Arbeit mitbekommt, wenn er auf die Seite geht. Deshalb mochte ich die Seite eben uber eine andere URL, die keiner kennt, ebenfalls aufsetzen, um dann in Ruhe dort testen zu konnen. Also ein kompletter Umzug soll es nicht werden. Ist so etwas mit Duplicator moglich? Traue mich nicht, den letzten Schritt zu gehen, damit die WP-Seite von der Original-URL nicht verloren geht.

    Antworten
    • Hallo!
      Ja, prinzipiell kannst Du mehrere WordPress-Installationen unter einer Domain laufen lassen. Das mache ich auch: z.B. um Seiten schon mal für Kunden zugänglich zu machen, die noch keine Domain gebucht haben. Das Prinzip dabei: Du installierst WordPress – am besten auch mit einer separaten Datenbank – einfach in einen separaten Ordner auf Deiner Domain, z.B. mit dem namen »test«. Diese Installation ist für Dich (und jeden, der diesen Link hat) über »deine-domain.de/test« aufzurufen. Ich habe genau darüber gerade eine Blogbeitrag auch mit Video gemacht: geisler-design.de/wordpress-in-unterverzeichnis-installieren.
      Hilft Dir das weiter?
      Viele Grüße
      Karsten

      Antworten
  4. Hallo Karsten,
    ich habe Mamp WP seit ca. 2 Monate erfolgreich installiert und erstelle ich eine Webseite im Lokal. Nun ist meine Frage, ich möchte 2 unterschiedliche Kunden Webseite im Lokal erstellen. Wie muss ich sie erstellen? Neue Installation? Oder Datenbank anlegen? Dank im Voraus LG

    Antworten
    • Hallo Dündar!

      Ja, für jede Website musst Du eine separate WordPress-Installation samt Datenbank anlegen. Ich weiß nicht, welche MAMP-Version Du benutzt: mit der Pro-Version geht das einfacher – aber grundsätzlich empfehle ich seit einer Weile local. Das ist ein Hammer-Gratis-Tool: macht dasselbe wie MAMP, nur noch benutzerfreundlicher :) . Ich habe hier schon ein paar Beiträge dazu verfasst: z.B. WordPress lokal installieren – mit »local by flywheel«.

      Viele Grüße
      Karsten

      Antworten
  5. Lieben herzlichen Dank Karsten👍😊 für die schnelle Antwort. Ich habe Mamp Version 5.7 (396) (kostenlose Version) .. und möchte ich gerne erstmal kostenlose Version aufbauen. Proversion erst, wenn ich dafür Aufträge haben würde 😊…ich schau dann local by flywheel bzw. Dein Video an..ich hoffe, dass ich zurechtkomme… herzliche Grüße und danke

    P.S. Ich habe schon Dein Kanal abonniert😊 ich werde Dich weiter nerven😂 ich hoffe dass Du dafür Verständnis hast…😂

    Antworten
  6. eine Frage noch..ich arbeite mit Imac und habe ich wie schon gesagt habe, MAMP installiert und bastele ich gerade eine Seite zum Testen …es klappt schon einigermaßen… So jetzt 2 oder 3 verschiedene Webseiten zu erstellen installiere ich local by Flywhell richtig?… wird aber keine komplikationen geben oder? weil ein Adimin für beide MAMP und local bin bzw. 2 Datenbanken habe??🤔ich meine, ich habe ja schon WP installiert..beim local nochmal installieren wird es nicht meckern, weil es existiert??🤔

    Antworten
    • Hallo Dündar!
      Nein, das ist kein Problem: ich habe auch die verschiedenen Entwicklungsumgebungen MAMP und Local gleichzeitig auf meinen Rechnern. Es könnte Probleme machen, wenn Du MAMP und Local gleichzeitig laufen haben möchtest. Aber wenn Du immer nur eines von beiden Programmen am Start hast, solltest Du keine Probleme bekommen. Und zur Info: das Anlegen von verschiedenen WordPress-Installationen ist gerade bei local extrem einfach!
      Viele Grüße
      Karsten

      Antworten
  7. Hallo Karsten, erstmal Frohe Ostern!
    Ich möchte wieder mal eine Frage stellen😊 und zwar:
    ich habe WP local installiert (arbeite mit Tool local, wie Du empfohlen hast 😄). Ich möchte ein Projekt (WP Seite) in 4 sprachen anlegen, ausserdem wird sich der Inhalte geringfügig von Sprache zu Sprache unterscheiden. Welche Lösung würdest du dafür empfehlen? .. Danke im voraus LG

    Antworten
    • Hallo Dündar!
      Ja, danke – Dir auch schöne Ostern! Ich habe vor Jahren mal mit polylang (https://de.wordpress.org/plugins/polylang/) gearbeitet. Das hat gut funktioniert.
      Liebe Grüße
      Karsten

      Antworten
  8. Hallo Karsten
    Ich hätte mal ein etwas anderes Problem. Ich möchte an meiner WordPress Seite mit Local an 2 Rechnern arbeiten. (Büro – Zuhause) Gibt es eine Möglichkeit, die Daten auf einen Stick zu kopieren und auf dem anderen Rechner wieder einzuspielen, sodass man nahtlos weiterarbeiten kann ? Nur den Site-Ordner zu kopieren, bringt anscheinend nichts.
    Lieben Gruß, Ralle

    Antworten
    • Hallo Ralle,
      ja, mit Local geht das Kopieren und Laden einer Seite ganz einfach: in der Liste mit den bisher angelegten Seiten in local gehst Du mit einem Rechtsklick auf die Seite, die Du (z.B. von Rechner A) kopieren möchtest und wählst im Kontextmenü »Export«. (Damit dieser Befehl anwählbar ist, muss die Seite in local gestartet sein.) Die Seite wird dann als ZIP-Archiv auf deinem Rechner gespeichert – auf einen USB-Stick damit.
      Und auf Rechner B das Archiv einfach auf local ziehen.
      Tipp: wenn Du immer wieder die Seiten hin und herlädst: vor dem Laden in local die Seite in local löschen, damit Du nicht mehrere Kopien in Local / auf Deiner Festplatte hast.
      Hilft Dir das?
      Liebe Grüße
      Karsten

      Antworten
  9. Hallo Karsten,
    ich habe mir auf den von dir angepriesenen »local by flywheel« eine Website erstellt – ging alles problemlos! Nun versuche ich jedoch seit zwei Tagen mit Duplicator meine lokal erstellte Website auf meinen Server umzuziehen. Es scheitert jedoch an der Erstellung des Archives. Es kommt immer wieder der Hinweis, dass Dateien zu groß wären (habe ich überprüft und gegebenenfalls verkleinert) und dass zwei Tabelleneinträge zu groß wären (wp_postmeta und wp_posts).
    Gibt es eine anderen Weg, wie ich meine Website umsiedeln kann?

    Wäre dir sehr dankbar, denn die Erstellung meiner neuen Website auf »local by flywheel« war doch sehr arbeitsintensiv und ich will nun nicht alles nocheinmal von vorne beginnen….

    Liebe Grüße Silke

    Antworten
    • Liebe Silke,
      keine Sorge: es gibt andere Workarounds, die in deiner Situation greifen! Das Vorgehen besteht grundsätzlich aus folgenden Schritten:

      1. Datenbank auf Liveserver anlegen, Zugangsdaten notieren
      2. Alle WordPress-Daten von Deiner lokalen Umgebung per FTP auf Deinen Liveserver schieben
      3. Die Zugangsdaten zur Live-Datenbank (von Schritt 1) in die wp_config.php auf Liveserver schreiben.
      4. Sicherungskopie Deiner lokalen Datenbank anlegen
      5. Alle URLs Deiner lokalen Umgebung durch die URL Deiner Liveseite in der Datenbank auf Deiner lokalen Installation austauschen, z.B. mittels wp-cli. (Hinweis: durch diese Aktion funktioniert Deine lokale WordPress-Installation nicht mehr. Daher später, wenn die Daten auf dem Liveserver sind, einfach die URLs wieder zurück tauschen oder die Sicherung aus vorigem Schritt wieder importieren)
      6. Diese Datenbank exportieren, z.B. mittels wp-cli.
      7. Die exportierte Datenbank in die neue Datenbank auf Deinem Liveserver importieren. Fertig ;-)

      Ich weiß, das klingt nach vielen umständlichen Steps. Tatsächlich ist der Aufwand aber überschaubar, wenn Dir die einzelnen Schritte erstmal klar sind.
      Hoffe, ich konnte Dir weiter helfen!
      Liebe Grüße
      Karsten
      PS: Zufälligerweise schreibe ich gerade einen Blogbeitrag / mache ein Videotutorial über wp-cli und das Austauschen per wp-cli. Geht spätestens morgen online.

      Antworten
      • Lieber Karsten, vielen lieben Dank für deine so schnelle Antwort!
        Und danke, dass ich nicht alles neu machen muss ;-)
        Werde auf dein Videotutorial warten, weiß nämlich nicht so genau WO bei Local die Datenbank liegt und deshalb weiß ich auch nicht, wie ich sie exportieren kann.

        Alles Liebe und schönen Sonntag,
        Silke

        Antworten
        • Liebe Silke,
          der neue Blogbeitrag ist online (geisler-design.de/wordpress-wp-cli-suchen-und-ersetzen) – aber ich fürchte, es ist nicht ganz Dein Thema.
          Soviel schon mal zwischendurch: eine Datenbank exportierst Du aus Local, indem Du auf Database neben Overview in der Oberfläche von Local klickst. Dann z.B. Adminer über »Open Adminer« starten. Es öffnet sich ein Browser, oben links findest Du einen Button »Exportieren«.
          Soviel erstmal dazu :)
          Liebe Grüße
          Karsten

          Antworten
  10. Hallo Karsten,
    ich habe noch eine Frage!
    Auf meinem Liveserver läuft ja gerade meine aktuelle Webseite! Wenn ich nun alle WordPress-Daten vom meiner lokalen Umgebung per FTP schiebe, WOHIN schiebe ich diese? Muss ich zuvor die derzeit laufende Installation löschen? Werde diese natürlich vorher auf jeden Fall sichern!
    Das ist mir leider irgendwie gerade nicht klar, wie ich da vorgehen soll! Deine Beschreibung ist ansonsten sehr klar und übersichtlich! Danke dafür. Wenn mir klar ist wohin ich die WordPress-Daten schieben soll, dann scheint es nicht so schwer zu sein…. ABER ich weiß eben nicht so genau wohin ….
    Im übrigen habe ich schon eine neue Datenbank angelegt und mir natürlich die Zugangsdaten aufgeschrieben.

    Liebe Grüße Silke

    PS: Sorry für meine vielen Fragen!

    Antworten
  11. Hallo Karsten,
    wollte mich mich kurz melden und mich bei dir bedanken. Ich habe es geschafft meine Website auf den Liveserver umzuziehen – musste allerdings den einen oder anderen Link aktualisieren. Muss aber dazu sagen, dass meine Seite sehr umfangreich ist, mit vielen Fotos, Portfolios und Beiträgen.
    Liebe Grüße
    Silke

    PS: Probiere nun eine andere Seite mit Duplicator umzuziehen – mal sehen ob es dieses Mal klappt!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar